Frankreich für Anfänger

Die Welt liebt Frankreich. 81,5 Millionen Menschen waren es im Jahr 2011 laut einer Datenerhebung der Weltbank als Touristen in Frankreich unterwegs. Damit liegt Frankreich auf Platz eins in dem Ranking der meist besuchten Staaten. Die Küste bei Marseille und die Cafés von Paris lockt mit so vielen Reizen wie kaum ein anderes Land der Welt. Frankreich verführt mit einer unverwechselbaren Lebensart, zu der Straßencafés und Märkte ebenso gehören wie Bistros mit Spitzengardinen und plats du jour auf Kreidetafeln. Frankreich lockt mit Kunst und Architektur von Weltklasse und großartigen Museen. Dort sin auch viele Sehenswürdigkeiten und immer wieder neuen Attraktionen zu genießen. Unglaublich viel ist das Kulturangebot des Landes. Das Tolle an la belle France: Wenn Kultklassiker wie der Eiffelturm, Schloss Versailles und der Promi-Tummelplatz Côte d’Azur abgehakt sind, bleibt noch so viel mehr zu entdecken.

Essen ist für Franzosen ein Topthema und jede Region hat neben den nationalen Klassikern ihre eigenen Spezialitäten. Das Frühstück mit ofenwarmen Croissants aus der boulangerie, die Einkehr im Bistro, der Einkauf auf dem Markt gehören in Frankreich zum Alltag – für Besucher ist es leicht, sich davon begeistern zu lassen. Frankreichs tiefverwurzelte kulinarische Traditionen bedeuten, dass es immer und überall etwas Leckeres zu entdecken, kennenzulernen und zu probieren gibt, ganz gleich, wo man ist – von kunstvoll gewendeten Crêpes der Bretagne bis zum prickelenden

schmackhafte französisch Essen

Crêpes mit Erdbeeren

Champagner in den Weinkellern von Reims. Der Rhythmus des täglichen Lebens hat etwas, das unter die Haut geht – in la France profonde (auf dem Land) wird er von den Jahreszeiten diktiert. Am besten, man schließt sich dem französischen Lebensstil einfach an. So wird aus scheinbar Alltäglichem ein unvergesslicher Moment, sei es ein Kaffee mit Croissant in einem Pariser Café, in dem schon Sartre und Simone de Beauvoir philosophierten, eine beschauliche Stunde in Monets Seerosengarten oder ein Spaziergang an einem Strand der Bretagne, wo Sprache, Musik und Mythologie der keltischen Eroberer seit dem 5.Jahrhundet bis heute nachklingen.

Und dann ist da noch die abwechslungsreiche Landschaft, von den Steilküsten und Sanddünen am Atlantik bis zum stahlblauen Meer der Côte d’Azur und den Eichenwäldern auf Korsika. Für Outdoor Aktivitäten ist die Natur Frankreichs wie geschaffen und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Ob man durch das Watt zum Mont-St-Michel barfuß spaziert, Europas höchste Sanddüne hinunterkugelt oder mit der Seilbahn zu den Gletschern oberhalb von Chamonix schwebt: endlos sind die Möglichkeiten für immer neue spannende Abenteuer unter freiem Himmel.